Capture the Flag (1983)

Capture The Flag

Schon Wayout hat eindrucksvoll gezeigt, was sich alles aus den Atari-8-Bit-Computern herausholen lässt,  deren Entwicklung bereits in den späten 1970er Jahren begonnen hat. Capture the Flag vom selben Programmierer setzt da sogar noch einen drauf: Statt einem Fenster mit 3D-Darstellung gibt es jetzt deren zwei, mit völlig unabhängigen Ansichten. Dazu kommt ebenfalls ein Soundtrack, der sich sogar dem Spielgeschehen anpasst, wo es zuvor nur ein paar Effekte gab. Allerdings läuft das Spiel doch etwas träger ab als der Vorgänger.

Anders als Wayout ist Capture the Flag ein Spiel für zwei Spieler, wobei eine der beiden Rollen – Invader oder Defender – auch vom Computer übernommen werden kann. Der Invader startet auf der linken Seite eines zufällig generierten Labyrinths und muss einen der beiden Ausgänge auf der rechten Seite erreichen, während der Defender genau das verhindern muss.

Bei meinem ersten Versuch als Invader gelang es mir gleich zweimal hintereinander, den Ausgang zu erreichen. Deshalb hatte ich dieses Spiel als relativ einfach eingeschätzt. Ein Irrtum, wie sich kurz darauf herausgestellt hat, denn seitdem ist mir das nur noch selten gelungen. Anscheinend gibt es vom Startpunkt des Invaders zu den Ausgängen immer nur genau einen Weg, alles andere sind Sackgassen. Aber nicht nur kurze, die leicht zu erkennen sind – wenn ich die falsche Abzweigung genommen habe, fällt mir das meist erst auf, wenn ich weit rechts irgendwo festsitze. Diese falsche Abzweigung, zu der ich dann zurück muss, ist meistens ganz in der Nähe des Starts. Während ich so sinnlos hin und herlaufe, bewegt sich der computergesteuerte Defender zielstrebig auf diesen entscheidenden Punkt zu. Sobald er dort angekommen ist, habe ich natürlich keinen Ausweg mehr. Ob ich mich am Anfang in die richtige Richtung wende oder in die falsche, das ist reine Glücksache. Das Ganze würde ich als ein Beispiel von eher suboptimalem Game-Design ansehen.

Wieder einmal erwischt...

Wieder einmal erwischt…

Während ich mich mit Wayout doch mit der Zeit anfreunden konnte (besonders nach den ersten Erfolgserlebnissen), wird mir das mit diesem Spiel wohl nicht mehr gelingen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s