Sultan’s Maze (CPC, 1984)

Nach den ganzen Spielen in letzter Zeit für so seltsame Systeme wie den ZX Spectrum oder den Commodore VC 20 ist es jetzt an der Zeit, mal eines für einen richtigen Computer zu spielen, und zwar den Amstrad CPC. Das war nämlich – unter dem Namen Schneider CPC – mein erster Computer.

Sultan's Maze

Sultan’s Maze ist mir allerdings damals nicht untergekommen, obwohl das angeblich bei einigen CPCs mitgeliefert wurde. Ich kann mich da nur an so ein schlechtes Jump ‘n’ Run erinnern…

Zur Hintergrund-Story: Der Sultan von Weissnichwo besucht England mit sechs Juwelen im Gepäck. Dort wird er natürlich prompt überfallen und beraubt. Die Schurken flüchten in das Heckenlabyrinth von Hampton Court, verfolgt vom Leibwächter des Sultans. Der wird allerdings dort von den Räubern abgemurkst.

Meine Aufgabe ist es jetzt, die Juwelen im Labyrinth wiederzufinden und herauszubringen und dabei dem Geist des Leibwächters aus dem Weg zu gehen.

Sultan's Maze

In 2D…

Zuerst das Gute: Bei diesem Spiel ist tatsächlich auch ein kleines bisschen Taktik gefragt. Denn jeder Schritt kostet Energie, um so mehr, je mehr Juwelen ich zu schleppen habe (die Dinger sind anscheinend so schwer, als ob sie von einem Neutronenstern stammen). Es gibt auch die Möglichkeit, sich durch die Hecken hindurchzuzwängen, um so den Weg abzukürzen. Allerdings verbraucht das besonders viel Energie, so dass dieser Schritt gut überlegt sein will. Die Energie lässt sich nur am Labyrinthausgang wieder auffüllen, und wenn ich dafür nicht rechtzeitig dort bin, ist das Spiel beendet.

Besonders bei den weiter entfernt vom Ausgang liegenden Edelsteinen muss ich mir daher ein bisschen Gedanken machen, wie ich die Dinger hinausbekomme – nur einen aufsammeln und damit (hoffentlich) wieder ganz zurück kommen oder einen zweiten unterwegs mitnehmen und dafür beide auf halbem Weg wieder fallen lassen, oder was?

...und in 3D.

…und in 3D.

Den wichtigsten Schwachpunkt kann ich aber auch nicht unerwähnt lassen: Das Spiel ist geradezu unglaublich langsam. Man kann jeder einzelnen Linie beim Gezeichnetwerden zuschauen. Das ist auch kein Wunder, ist Sultan’s Maze doch ein reines BASIC-Programm. Für ein Demo-Programm, das die Möglichkeiten von Locomotive BASIC zeigen soll, sicherlich sinnvoll, für ein kommerziell vertriebenes Spiel aber eher weniger.

Dennoch konnte ich das tolerieren, bis…

Gewonnen!

Gewonnen!

Advertisements

One thought on “Sultan’s Maze (CPC, 1984)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s